Demonstrator/in werden

Anmeldung für Schnellentschlossene

Du hast dich bereits informiert und möchtest direkt starten? Ich würde mich sehr freuen, dich in meinem Team zu begrüßen.

Fragen zum Einstieg

Hier habe ich dir mal die gängigsten Informationen und Fragen zusammengestellt:

Was ist ein/e Demonstrator/in?

Demonstratoren sind unabhängige Vertriebspartner und verkaufen Produkte von Stampin‘ UP! auf selbstständiger Basis. Die Produkte werden z. B. online oder auf Workshops vorgestellt und können dann direkt beim Demonstrator/der Demonstratorin bestellt werden. Es ist egal was man bastelt und was für einen Stil man hat, Hauptsache es gefällt und macht Spaß.

Du möchtest dein Hobby zum Beruf machen? Dann nutze deine Chance. Mit Fleiß und Spaß kannst du deinen eigenen Kundenstamm und ein Team aufbauen und damit erfolgreich sein.

Du hast aber auch nur Selbstversorger Demo sein und so günstiger an die Produkte von Stampin‘ UP! kommen.

Was für Vorteile habe ich als Demonstrator/in?
  • „Dauerrabatt“ von mindestens 20 % auf den (Netto)Katalogpreis
  • Regelmäßig einen neuen Katalog per Post
  • Teilnahme an Veranstaltungen wie z. B. OnStage oder Prämienreisen möglich
  • Viel Spaß
  • Man lernt neue Leute kennen
  • Vor den Kunden die neuen Produkte kaufen können
  • Kostenlosen Versand des Startersets
  • Regelmäßig Infos von Stampin‘ UP!
  • Teilnahme an einem weltweiten Netzwerk
Wie viel kann ich verdienen?

Als Demonstrator/in erhält man durch den Verkauf der Produkte eine direkte Provision von mindestens 20 %. Diese berechnet sich vom Nettoverkaufspreis. Je nachdem wie viel man verkauft, erhöht sich dieser Prozentsatz. Dazu erhält man für die Erreichung verschiedener Ziele Bonuszahlungen oder Gratisprodukte und  Teamprovisionen, wenn man ein Team aufbaut.

Gibt es Umsatzvorgaben?

Momentan (Stand Januar 2018) gibt es die Vorgabe im Laufe eines Quartals einen Umsatz von 360 € brutto zu erreichen. Es spielt keine Rolle ob du Bestellungen für den Eigenbedarf, für deine Tätigkeit als Demonstrator/in aufgibst oder ob es sich um Kundenbestellungen handelt.

Und was passiert, wenn ich diese Vorgaben nicht erfülle?

Solltest du diese Vorgabe nicht erfüllen, hast du nach Ablauf des Quartals einen 4. Monat um den Mindestumsatz zu erreichen. Sollte es dir in diesem zusätzlichen Monat nicht gelingen, scheidest du als aktive/r Demonstrator/in aus. Weitere Konsequenzen hat es für dich nicht. Wenn du möchtest, kannst du zu einem späteren Zeitpunkt wieder einsteigen und beginnst einfach von neuen.

Muss ich Workshops abhalten?

Nein. Wie du deine Tätigkeit als Demonstrator/in gestaltest, ob du nur für dich bestellst oder dich damit selbstständig machen möchtest, ist ganz dir überlassen. Du entscheidest, wie du an die Sache herangehst.

Ich komme leider nicht aus deiner Gegend, darf ich trotzdem in dein Team kommen?

Natürlich. Soll ich dir was verraten? Meine Upline (übergeordnete Demonstratorin) ist auch nicht aus meiner Gegend. Trotzdem tauschen wir uns regelmäßig aus und treffen uns auf Veranstaltungen, wie z. B. der Weihnachtsfeier. Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen ist natürlich freiwillig. 😉

Brauche ich einen Gewerbeschein?

Inhaltstext für das Aufklappelement kommt hier rein. Klicken Sie auf Bearbeiten um diesen Text zu ändern.

Muss ich ein Team aufbauen?

Keineswegs. Es bleibt dir überlassen, ob du das tun möchtest. Durch den Teamaufbau erhältst du aber weitere Provisionen und Prämien.

Noch Fragen?

Falls du noch Fragen hast, darfst du dich natürlich gerne jederzeit bei mir per E-Mail melden.

Stampin' UP! Demonstrator/in werden

Du möchtest als Demonstrator/in starten? Dann kannst du dich hier bequem online anmelden.
Ich würde mich sehr freuen, dich in meinem Team zu begrüßen.