Heute möchte ich dir von meiner Teilnahme am Event OnStage 2017 in Mainz erzählen. Rund 940 Demonstratorinnen und Demonstratoren haben sich auf den Weg gemacht um diese Veranstaltung zu besuchen und ich war eine von ihnen.

Anfahrt & Einlass

Laut E-Mail von Stampin‘ UP! war Einlass ab 8:30 Uhr geplant. In weiser Voraussicht bin ich bereits um 8:00 Uhr dort gewesen. Einerseits wusste ich nicht, wie es mit den Parkplätzen aussieht, andererseits wollte ich mich schon mal anstellen. Als ich das Foyer betrat, war dieses bereits voll mit mehreren Warteschlangen getrennt nach Anfangsbuchstaben des Nachnamens. Tatsächlich hatte ich etwas Mühe das Ende meiner Schlange zu finden. Bei 750 Personen, die noch einchecken wollten, kein Wunder.

Beim Warten traf ich dann auf Ulli Sutter, neben der ich schon an der letzten Weihnachtsfeier saß.

Trotz langer Schlangen ging es dann plötzlich recht zügig mit dem Einlass. Wir durften auch schon in den Saal hinein und uns einen Platz suchen.

Tasche

Zum Einlass bekamen wir Demonstratorinnen und Demonstratoren eine Tasche und unser persönliches Namensschild mit Titelerreichungen und – falls man sich für eine Ehrung qualifiziert hatte – eine kleine Nachricht in die Hand gedrückt. In der Tasche war außerdem ein Stempelset, die Sale-a-bration Broschüre, den Frühjahr-Sommerkatalog, eine Tasse, ein Schlüsselband zum Umhängen für unser Namensschild und ein Notizbuch mit einem 6 Monatskalender. So konnten wir uns Notizen bei der Veranstaltung machen und gleich die ersten Ziele für bis zum nächsten Mal OnStage setzen.

Swaps

Die Zeit bis zum Anfang der Veranstaltung habe ich genutzt und einen großen Teil meiner Swaps unters Volk gebracht. Bis zur Mittagspause war sogar nur noch ein Exemplar übrig, das ich aber auch bald vertauscht hatte. Die tollen Projekte, die ich dafür zurückbekommen habe, möchte ich dir dann morgen zeigen. Die haben wirklich einen eigenen Beitrag verdient!

Die Veranstaltung beginnt

Pünktlich um 9:30 Uhr starte die Veranstaltung. Durch das Programm vor Ort führte Stefan Strumpf. Wir hatten zudem noch Besuch vom  Stampin‘ UP! Headoffice, denn auch Cori Hancock war anwesend und moderierte das Event. In Video Aufzeichnungen sah man dann noch Shelli Garder und Sara Douglass.

Vorne auf der Bühne saßen zwei Damen, die für die anwesenden Taubstummen Demonstratoren dolmetschten. Für mich war sowas nichts neues, da ich das schon mal bei einem Seminar erlebt habe. Finde ich gut, dass Stampin‘ UP! auch Personen mit solchen Bedürfnissen die Teilnahme ermöglicht.

OnStage ist eine internationale Veranstaltung. Das Life Event ist in Salt Lake City. Dazu gibt es noch die lokalen Veranstaltungen verteilt auf mehrere Länder. Wir bekamen jeweils eine Videoaufzeichnung vom Life Event zu sehen. Abwechselnd erhielten wir uns eigenes Programm an Begrüßungsworten, Ehrungen, Produktvorstellungen, Entwicklung der Firma, Inspirationen und Hilfestellungen für den eigenen Erfolg. Auch Sara Douglas und Shelli Gardner sprach per Video immer wieder zu uns.

Sale-a-Bration & Frühjahr-/Sommerkatalog

Darauf haben wohl alle gewartet: Die Vorstellung der Sale-a-bration Broschüre 2018 und der Frühjahr-/Sommerkatalog 2018.

Diesmal sind wieder ein paar echt schöne Sachen dabei. Da ich bei OnStage war, durfte ich bereits jetzt einen ausgewählten Teil der Produkte vorbestellen. Ich denke, die Sachen werde ich dann auch noch zeigen. Du bist vielleicht genauso neugierig wie ich.

Price Patrol

Meine Nummer für die Prize Patrol wurde direkt bei der ersten Runde gezogen. Ich habe dieses Stempelset bekommen. Freut mich natürlich sehr, da ich es mir sonst später bei der Sale-a-bration ausgesucht hätte.

Später kam dann noch dieses hier dazu. Das gab’s für alle anwesende:

Stamparatus

Ein Highlight war auch die Vorstellung des ersten gemeinsam entwickelten Werkzeuges im Rahmen der „Leader to Leader“ Aktion (L2L). Stampin‘ UP! hat in Zusammenarbeit mit mehreren Demonstratoren, die ebenfalls auch ein Team betreuen (Stichwort Leader) den Stamparatus kreiert. Dieser wurde uns von Shelly Gardner, Mitgründerin von Stampin‘ UP!, vorgestellt. Seit dem 16.11.2017 kann dieser übrigens vorbestellt werden.

Pigmentpulver

Worauf ich mich auch sehr freue, ist da Pigmentpluver, das vorgestellt wurde. Brandi Barnard hat an vielen Beispielen gezeigt, wie es eingesetzt werden kann. Ich bin eh ein totaler Fan von Aquarellhintergruünden. Da werde ich mich auf alle Fälle dran versuchen.

Spampin‘ Blends

Nachdem die Stampin‘ Blends auch noch nicht so lange auf dem Markt sind, wurden uns auch diese vorgeführt. Ich selbst besitze noch keine, bin aber nicht ganz ungeübt was Alkoholmarker angeht, da ich seit Jahren mit Copicmarkern arbeite. Die Stampin‘ Blends liegen preislich im gleichen Bereich, passen aber von den Farben besser zu den Produkten von Stampin‘ UP! was auch für mich echt eine Überlegung ist, sie mir noch zu kaufen.

Ehrungen

Im Laufe der Veranstaltung wurden viele Leute geehrt, z. B. für Teamentwicklung, persönlichem Umsatz, Partnergewinnung, oder Erreichung eines Beförderungsmeilensteins. Es gab aber auf die Top 100 der weltweiten Demos. Wir deutschen Demos waren sogar in den Top 10 vertreten! WOW!

Eine ganz besondere Ehrung war dann noch die von meiner Stempeloma Steffi Helmschroth, denn diese hatte vor Kurzem die ihre erste Umsatzmillion geschafft und war zu diesem Anlass vor ein paar Wochen bereits nach Amerika ins Home Office eingeladen.

Geschäftszahlen

Wie es sich für ein Firmenevent gehört, wurden auch die aktuellen Geschäftszahlen veröffentlicht. Rich Jutkins hat uns diese per Video vorgestellt.

Ich muss sagen, wir deutschen Demos stehen gar nicht so schlecht da im Vergleich mit denen aus den anderen Ländern. Bemerkenswert war übrigens auch der Erfolg in Japan, allerdings ist Stampin‘ UP! da noch nicht lange und kann dementsprechend noch viel mehr wachsen.

Mittagspause

In der Mittagspause gab es für jeden von uns ein Lunchpaket mit einem Brötchen, einem Bagel, Obst, Chips und einem Getränk. Als Nachtisch warteten hübsch dekorierte Cupcakes mit 10 Jahre Stampin‘ Up! Deko on Top auf uns.

Während der Pause tippte mir jemand auf die Schulter. Es war ein tauber Demonstrator aus Fürth, dem im Parkhaus mein Nummernschild (FÜ =  Fürth) aufgefallen ist. Er hat mich dort gesehen und in der Pause zufällig entdeckt. Er heißt Stepha, soviel konnte ich an seinem Schild ablesen, aber wirklich unterhalten konnten wir uns leider nicht, da ich keine Gebärdensprache kann.

Leider habe ich während der Pause das Gruppenbild vom Team Stempelwiese verpennt..

Kurze Unterbrechung

Am Nachmittag wurde die Veranstaltung kurz wegen der „Durchsage eines Demonstrators“ unterbrochen. Besagter Demonstrator hat seiner anwesenden Freundin einen Heiratsantrag gemacht. Sie hat natürlich ja gesagt. Obwwohl unser Gast aus Amerika kein Wort deutsch versand, konnte sie sich aus den Gesten den Kontext gut ableiten.

Leider saß ich zu weit Weg für schöne Fotos, aber ich konnte den Antrag auf den Beamerleinwänden verfolgen.

Basteln

Uns wurde im Laufe der Veranstaltung so viele neue Produkte gezeigt, dass wir schon ganz heiß darauf waren, diese Auszuprobieren.

Am Späten Nachmittag war es dann endlich soweit: Vier Demokolleginnen führten uns jeweils ein Projekt  vor, das wir dann nachbastelten. So kamen wir auf eine Verpackung, Geschenkanhänger und zwei Karten.

Hier seht ihr meine Make and Takes:

Die Materialien aus den Kisten wurden übrigens am Ende „verlost“. Reihum durften wir uns pro Tisch etwas aus der Kiste nehmen, bis diese leer war. Ich erhielt so z. B. ein Stempelset, Geschenkband und Stampin‘ Dimensionals in verschiedenen Größen.

Schauwände

In einem Nebenraum waren noch die Schauwände mit Produkten aus der neuen Sale-a-bration Broschüre für 2018 und dem Frühjahr- Sommerkatalog 2018 zu sehen. Hierfür hatte ich leider erst am Ende Zeit und konnte nur ein paar schnelle Fotos machen.

Onstage2018 in Wiesbaden

Am 7. April 2018 findet OnStage in Wiesbaden statt. Ich werde definitiv wieder hingehen bzw. versuche einen Platz zu ergattern. Ich freue mich schon drauf!

2 Kommentare

  1. Und ich werde alles versuchen dich im April zu begleiten 🙂

    Wow, da hast du ja anständig was mit nach Hause genommen. Und sogar das Stempelset aus der Materialkiste!

    • ja ich war echt überrascht und hab mich echt drüber gefreut. 🙂 Jetzt bin ich auch total motiviert, was draus zu machen.

Schreibe einen Kommentar