1 In Daily Life/ Der Traum vom Eigenheim/ Grüne Daumen/ Wohnen & Leben

Orchideen vermehren – geht das denn?

Bild einer blühenden Orchidee mit gelb-pinker Blüte

Ich bin ein großer Orchideen-Fan, auch wenn ich nicht immer ein glückliches Händchen für diese Pflanzen habe. Den Umzug in unser Eigenheim hatten mir meine Pflanzen etwas übel genommen, aber mittlerweile haben sie sich alle erholt und blühen momentan bis auf eine Ausnahme, die noch ein paar Tage Zeit dafür braucht.

Was ist denn das?

Vor ein paar Tagen fiel mir an einer Orchidee etwas auf, was ich zuvor noch an keiner gesehen hatte: Die Pflanze bildete einen Stiel aus, doch anstelle von Blüten entstand daran ein Blattherz mit kleinen Knubbeln. Diese wiederum sehen verdächtig nach zukünftigen Wurzeln aus. Das wird doch wohl nicht ein Ableger sein?

Eine kurze Recherche in meinem Orchideenbuch und bei Google hat ergeben, dass dies wohl tatsächlich eine neue Pflanze wird. Ich möchte mir noch nicht so große Hoffnungen machen, dass die kleine tatsächlich etwas wird, aber ich freue mich trotzdem sehr darüber. <3

Habt du es schon mal geschafft eine Orchidee zu vermehren und vielleicht Tipps für mich? Immer her damit! 😉

Dich interessiert vielleicht auch

1 Kommentar

  • Antworten
    Mia
    24. Mai 2017 bei 11:39 Uhr

    Oh ich liebe Orchideen. Das sind die einzigen Blühpflanzen mit denen ich zurecht komme :“D

    Sobald ich mehr platz habe, werde ich unsere Fensterbänke damit zupflastern! ….

    Was die Vermehrung angeht: Ich weis nur das das viele Gründe haben kann. Die Pflanze macht das, wenn es ihr gut geht, aber auch wenn sie vielleicht bald eingeht. Kommt der Blütenstängel direkt aus dem Herz der Pflanze, oder eher seitlich zwischen den Blättern? Wenn der Stängel aus der Mitte kommt, hat das oft zu bedeuten, dass die Pflanze vielleicht bald eingeht und ihre letzten Kräfte mobilisiert – darum aus dem „Herz“ blüht und sich via Kindel reproduziert. – Ohne hier jetzt schwarzmalern zu wollen 😉
    Dein Kindel sollte mind. 3 gut ausgeprägte Wurzeln haben, dann kannst du des mit dem Stängel abschneiden, vielleicht noch etwas über ein Glas mit Wasser einspannen und später einpflanzen!
    Das Wasserglas ist im übrigen auch ein Notfalltipp von mir 🙂 ~ schwächelnde Phalenopsis raus aus dessen Topf, säubern, stutzen und die Wurzeln wieder rauslocken – via Wasserglas!

    GLG

    Mia

  • Hinterlasse eine Antwort