10 In Amigurumi/ Blogosphäre/ Daily Life/ DIY/ Fundstücke/ Gedanken/ Kreatives/ Mitbewohner auf 4 Pfoten/ World Wide Web

Frühlingsblüher – DIY

Vase Sakura Sofa im Hintergrund

Sari hat zum Geburtstagsgewinnspiel aufgerufen und da ich aktuell so viel mit Wolle mache, wollte ich, dass mein Basteltipp sich auch darum dreht. Mir ist aber zuerst nichts eingefallen. Auf Ravelry bin ich dann jedoch über eine schöne Anleitung für Blüten gestolpert. Leider darf ich hier nicht näher auf die Anleitung meiner Blüten eingehen, da sie gekauft ist. Ihr findet aber bei der Ravelry-Suche und bei Google viele andere schöne Anleitungen. Ich habe hier  und hier noch kostenlose Anleitungen gefunden, die meinem Beispiel recht ähnlich sind.

Was ihr braucht

  • Wolle in verschiedenen Farben
  • Häkelnadel in der passenden Stärke zur Wolle
  • Schere
  • Nadel
  • Äste
  • Vase

Anleitung

  1. Die wohl zeitintensive Arbeit an diesem Projekt ist das Häkeln der vielen Blüten. Ich habe versucht meine Blüten der japanischen Kirschblüte nachzuempfinden, daher sind sie alle in rosa, weiß, pink etc. gehalten. Bei der Wahl der Farben könnt ihr euch aber austoben. Kunterbunte Blüten machen sich auch sehr gut.
  2. Um die Blüten am Zweig befestigen zu können, braucht ihr eine Halterung. Ich habe mir hier mit ein paar Luftmaschen beholfen, die ich auf der Rückseite der Blüten festgenäht habe. So entstand eine Schlaufe, die die Blüten relativ sicher trägt.
  3. Wenn ihr genügend Blüten angefertigt habt, kürzt die Äste auf die gewünschte Länge und stellt sie in die Vase. Ich empfehle euch kein Wasser in die Vase zu geben. Am Ende treiben die Äste und ihr habt totales Blütenchaos. XD
  4. Nun befestigt nur noch die Häkelblüten und arangiert die Zweige – Fertig! ^^

Und was hat dieses Tutorial nun mit dem Thema des Gewinnspiels „Helft mir den Frühling an die Fenster zu holen“ zu tun? Na ganz einfach: Stellt die fertige Vase an ein Fenster. Von außen und auf die Entfernung erkennt keiner, dass die Blüten nur gehäkelt sind. Es sieht so aus, als ob ihr schön blühende Zweige in eurer Wohnung stehen hättet. Eine weitere Alternative ist, wenn ihr einzelne Zweige mit Nylonfäden und Pinnadeln „schwebend“ im Fenster präsentiert. Die Zweige könnt ihr auch gerne noch anderweitig schmücken, z. B. mit Bändern. Das war mir nur etwas zuviel für mein Arrangement. Ich habe es bei der Vase mit den blühenden Zweigen belassen.

Falls jemand den Basteltipp aufgreift, würde ich mich sehr über Fotos freuen. Möchte doch sehen, was ihr schönes macht. 🙂

Meine Katze hatte übrigens eine ganz eigene Meinung zu dieser Bastelarbeit:

Vase Sakura und Kira snif snif

Dich interessiert vielleicht auch

10 Kommentare

  • Antworten
    alais
    29. Februar 2012 bei 1:38 Uhr

    die sehen klasse aus respekt 🙂 heart

  • Antworten
    Sari
    29. Februar 2012 bei 7:08 Uhr

    Wundervoll!! Sowas will ich ja auch schon lange machen…nun hab ich ja ne Anleitung dafür 🙂

  • Antworten
    Ella
    29. Februar 2012 bei 11:57 Uhr

    whaaa ich hab des schon auf Facebook bei dir gesehen *_* Total schön und 1000x besser als solche plastik blumen ^^

  • Antworten
    Suzu
    29. Februar 2012 bei 21:18 Uhr

    Alais: danke! ^^

    Sari: na dann mal los. Hoffe du linkst mich dann auch. Kann doch immer Besucher brachen 😉

    Ella: dankeschön! blush

  • Antworten
    mondgras.de » Blog Archive » Geburtstagsgewinnspiel – Der Gewinner!
    1. März 2012 bei 17:01 Uhr

    […] aus Salzeitg rot-weiße Anhänger gezaubert, die man an’s Fenster hängt 07. Auch Suzu hat gehäkelt, allerdings keine Blumenranke, sondern kleine Blümchen, die sie dann an […]

  • Antworten
    Natascha
    3. März 2012 bei 12:21 Uhr

    Tolle Idee, solche Häkelblümchen an echten Zweigen zu befestigen … das werde ich mir merken ^-^

  • Antworten
    Maru
    3. März 2012 bei 16:42 Uhr

    Sieht wirklich sehr hübsch aus besonders in deiner Farbkombi. ^_^

  • Antworten
    Nina
    6. März 2012 bei 17:18 Uhr

    Oh, diese Idee finde ich wirklich toll. Klasse. Kannst du vielleicht auch verraten, wie (der wo) die Blümchen gehäkelt werden? Ich finde die so schön zierlich.
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Suzu
    6. März 2012 bei 17:33 Uhr

    Nina die genaue Anleitung darf ich nicht verraten, denn ich habe sie gekauft. Schau doch oben mal die Links an. Da findest du kostenlose Blüten zum Häkeln.

    Maru: danke! ^^

    Natascha: Ich hatte zum Glück noch Überbleibsel von unserer Gartenabholzaktion übrig. Die konnte ich hier gut verarbeiten. ^^ So habe ich doch noch einen Teil unseres Garten in der neuen Wohnung und hoffentlich auch bald im Haus. 🙂

  • Antworten
    Nina
    10. März 2012 bei 17:33 Uhr

    Oh ja *pfeiff*. Das war jetzt mein eigenen Fettnäpfchen. Ich habe den Absatz gar nicht gelesen. Irgendwie haben mich die Bilder so fasziniert. Dennoch danke. 🙂

  • Hinterlasse eine Antwort