8 In Bücher/ Daily Life/ Errungenschaften/ Gedanken/ Kreatives/ Perlen/ The Otaku inside me

Japanische Mini-Perlentiere

In den letzten Tagen hatte ich immer wieder Lust irgendetwas Kreatives mit den Händen zu machen. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mit der Themeerstellung für WordPress nicht wirklich weiterkomme. Drop

Auf Amazon bin ich schließlich über ein neues Buch zum Perlenweben bzw. zum Basteln von plastischen Perlentieren gestolpert. Perlentiere habe ich zum ersten Mal mit ca. 11 oder 12 Jahren gemacht, Vorkenntnisse sind also vorhanden. Ursprünglich wollte ich letztes Jahr wieder mal welche machen, aber da ich nicht die richtigen Sachen da hatte, habe ich es schnell wieder gelassen. Die englischen Anleitungen waren zum Verstehen des neuen Systems auch nicht so toll.

Am Dienstag kam das Buch überraschenderweise bereits an, obwohl es erst am Montag verschickt wurde. Ich hoffe, dass ich am Wochenende die Zeit dazu habe ein paar Sachen auszuprobieren. Etwas konnte ich schon reingucken. Die Anleitungen sehen kompliziert aus. Hoffentlich krieg ich das hin… drop

Dich interessiert vielleicht auch

8 Kommentare

  • Antworten
    Lyra / Ella
    4. März 2011 bei 6:39 Uhr

    Huch so etwas kenne ich gar nicht!0-0 die sind ja somwas von niedlich! Ist das sehr kompliziert zu basteln??? °x°

  • Antworten
    Noi
    4. März 2011 bei 13:19 Uhr

    Boah, sind die Tierchen auf dem Cover süüß! >.< Ich kenne diese Perlentiere noch aus meiner Schulzeit, da haben das viele gemacht, aber jetzt ist es irgendwie ein bisschen aus der Mode geraten, hab ich das Gefühl. Aber es ist bestimmt toll, sowas zu können. <3

  • Antworten
    Alais
    5. März 2011 bei 13:02 Uhr

    die sehen ja wirklich sehr süß aus <3

  • Antworten
    Maru
    5. März 2011 bei 14:51 Uhr

    Die sehen aber sowas von niedlich aus! Bitte berichte mal wie schwer da wirklich ist. Ich bin blutiger Anfänger, aber ich glaube das könnte mir Spaß machen. juhu~

  • Antworten
    Suzu
    5. März 2011 bei 20:08 Uhr

    Lyra: es geht. Ich hatte Startschwierigkeiten obwohl ich Vorkenntnisse habe! Der Unterschied zur bisherigen Technik ist, dass in Kreisen nicht Reihen gearbeitet wird. Das hat mir anfangs echt Probleme gemacht. Mein erstes Perlentier ist bereits fertig. ich poste es die Tage mal.

    Noi: aus der Mode? Keine Ahnung, bei mir war das auch nicht gerade „in“.

    Alais: ja! *-*

    Maru: werde ich machen, Vor gut 10 Jahren habe ich sogar mal ne Anleitung erfunden. War für ne Maus. Evtl. krieg ich die noch zusammen, dann schreibe ich ein Tutorial! ^^

  • Antworten
    an angels' white wings » Blog Archive » Rückblick – 9. KW 2011 – 28.02. – 06.03.2011
    7. März 2011 bei 18:35 Uhr

    […] Top war wohl das Perlenbuch “Japanische Mini-Perlentiere“. Bisher bin ich aber erst dazu gekommen den kleinen Pinguin daraus nachzuperlen. Ansonsten […]

  • Antworten
    Basteln mit Perlen – Kreiseltechnik » an angels' white wings
    18. April 2012 bei 17:34 Uhr

    […] Kreiseltechnik habe ich erst im Jahre 2011 anhand des Buchs „Japanische Mini-Perlentiere“ erlernt. Ich finde sie schwerer als die […]

  • Antworten
    Mikrama-Bänder selbst geknüpft » Sweet-Butterfly.de – Suzus Blog
    24. Januar 2013 bei 16:21 Uhr

    […] ich auf das das Buch „Japanische Mini-Perlentiere 2“ aufmerksam. Buch 1 besitze ich bereits und hatte es hier auch vorgestellt. Als ich mir das neue Werk online etwas genauer ansehen wollte (TOPP veröffentlich […]

  • Hinterlasse eine Antwort