Eigenes Designerpapier kreieren

Ich besitze noch nicht so viel Designerpapier, das ich zum Basteln verwenden könnte. Manchmal bin ich aber auch sehr knausrig, wenn es darum geht, das Papier zu verwenden. Oftmals ist es mir einfach zu schade. Ab und zu mache ich mir deswegen eigenes Designerpapier. Bei dem Banner, das ich für die Geschenkverpackung der Handytasche verwendete, war es genauso.

Heute habe ich auf YouTube ein interessantes Video von Jennifer McGuire entdeckt. Sie erklärt, wie man schön akkurat Papier bestempelt um es als Designerpapier zu verwenden. Ich werde das auch mal ausprobieren, wenn die letzte Stampin’ Up! Bestellung endlich da ist und ich etwas Zeit habe. Ich dachte mir, das Video interessiert vielleicht noch andere Bastler, daher habe ich es hier mal angehängt:

Sie bastelt in dem Beispiel eine ganze Karte. Für mich ist der Part mit dem Designerpapier aber ausschlaggebend. ;)

An die Stempler unter euch, habt ihr schon mal eigene Papierdesigns angefertigt?

Geburtstagskarte mit Gewellter-Anhänger-Stanze und Blümchen

Ich habe eine Geburtstagskarte gebastelt, die ich euch heute zeigen möchte.

Geburtstagskarte in Lagunenblau, Honiggelb und Anthrazitgrau

Geburtstagskarte in Lagunenblau, Honiggelb und Anthrazitgrau

Geburtstagskarte in Lagunenblau, Honiggelb und Anthrazitgrau

Geburtstagskarte in Lagunenblau, Honiggelb und Anthrazitgrau

(mehr …)

Geschenkverpackung – Blaue Blüte mit Fähnchen

Die Handytasche vom letzten Post war ein Geschenk für eine Freundin. Da ein Geschenk auch hübsch verpackt werden sollte, habe ich mir etwas überlegt…

Handytasche und Verpackung (mehr …)

Hochzeitskarte – Herz mit Blüten

Mein Mann und ich waren vor 3 Wochen auf einer Hochzeit eingeladen. Das Brautpaar wünschte sich Geld zur Hochzeit. Um das Geld „hübsch zu verpacken“, habe ich mir besonders Mühe bei der Karte gegeben.

Karte zur Hochzeit

Die grobe Idee stammt von einer Karte von Agnieszka Scrappassion, die ich auf Pinterest gefunden hatte. Falls euch interessiert, was ich noch für schöne Karten für diesen Zweck ausgegraben habe, schaut euch diese Pinnwand mal an:

Folge Heikes Pinnwand „Karten – Hochzeit“ auf Pinterest.

Zuerst embosste ich den Himmelblauen Cardstock. Hierfür verwendete ich den Embossingfolder “Schönschrift” und die Big Shot. Auf dessen Rückseite brachte ich an den kurzen Seiten etwas von dem doppelseitigen Klebeband an und befestigte das leicht transparente Band daran. Das Band wurde vorne quer über die Karte gelegt und auf der Rückseite wieder befestigt. Insgesamt habe ich 3 Streifen des Bands verarbeitet.

Den Himmelblauen Cardstock klebte ich anschließend auf ein Stück weißen Cardstock, den ich zu einer A6 großen Karte gefaltet hatte. Der Falz ist oben, die Karte lässt sich demnach unten öffnen und nach oben klappen.

Anschließend wurden die Blüten vorbereitet. Hierfür stanzte ich viele kleine Blüten aus, legte sie auf die …matte und drückte mit der runden Rückseite eines Stifts dagegen, damit die Blüten eine neue Form erhielten. Mit der Revolverzange stanzte ich kleine gelbe Kreise aus, klebte diese in die Mitte der Blüten und überzog sie mir einem Klecks Crystal Effects Gel. Bevor die Blüten weiterverarbeitet werden, empfiehlt es sich zu warten bis alles getrocknet ist, sonst hinterlässt man Fingerabdrücke im Gel und kriegt klebrige Finger.

Herz - Making of

Da ich keine Herzstanze oder passende Framelits habe, zeichnete ich das Herz auf Schmierpapier vor und übertrug es auf Cardstock. Das ausgeschnittene Herz wurde anschließend mit vielen kleinen Blüten beklebt.

Nachdem alles trocken war, habe ich das Herz auf der Karte positioniert. Ich fand es sah noch recht leer aus, daher habe ich mich dazu entschlossen, dass noch ein paar Blätter her müssen. Das Embosslit “Zarter Zweig” und die Big Shot mussten also nochmal ran um die Blätter aus Wasabigrünen Cardstock auszustanzten. Aufgeklebt wurde das ganze dann mit dem Tombow.

Am Ende musste noch ein Spruch für die Karte her. Er besteht aus zwei Stempelmotiven aus dem Set “Perfekte Pärchen”, die ich mit Hilfe des Stamp-a-ma-jig passend ausgerichtet habe. Ausgestanzt wurde das Gestempelte dann noch mit der Stanze Designeretikett und mit Stampin Dimensionals aufgeklebt. Der Rand ist übrigens mit Currygelber Stempelfarbe angetupft worden. Hierfür habe ich ein Schwämmchen verwendet.

Materialliste

Rückblick

War ganz schön ruhig die letzten Wochen auf meinem Blog. Es hat sich einiges getan. Wird Zeit für eine Zusammenfassung um euch auf den neusten Stand zu bringen.

Alltag

Ich bin momentan ziemlich verschnupft. Letzte Woche war es am schlimmsten. Jetzt scheint es schon wieder etwas besser zu werden. Meinen Mann habe ich allerdings erfolgreich angesteckt, denn nun jammert er.

Wenn ich Zuhause bin, beriesele ich mich momentan gerne mit Greys Anatomie. Dank Amazon Prime kann ich die Folgen ansehen ohne extra dafür bezahlen zu müssen. Mittlerweile bin ich bereits bei Staffel 7 angekommen. Angefangen damit hatte ich in meinem Sommerurlaub. Auch wenn die Serie zwischendurch mal ziemlicher Schmarrn ist, gefällt sie mir eigentlich recht gut. Ein schöner Zeitvertreib nebenher…

Berufliches

Ich habe zum 1. September die Abteilung bei meinem Dienstherrn gewechselt. Dem Personalamt bin ich treu geblieben, allerdings gehöre ich nun nicht mehr zur Personalentwicklung/Aus- und Fortbildung sondern bin bei der Abrechnung/Systemverwaltung gelandet. Ich bin nun seit gut 3 Wochen im neuen Team und muss noch viel lernen. Der neue Tätigkeitsbereich ist sehr umfangreich.

Für meine bisherige Stelle wird aktuell ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gesucht. Ich bin gespannt, für wen sie sich entscheiden.

Etwas traurig war ich über den Wechsel schon. Mir hat meine Arbeit Spaß gemacht und ich habe gerne mit den Azubis zu tun. Dass sich die Resonanz auf meinen Wechsel gerade unter meinen Nachwuchskräften jedoch in Grenzen hielt, hat mich dann aber doch gewundert. o.O Wenn ich überlege was wir damals organisiert hatten, als mein Vorgänger ging… Versteht mich nicht falsch, ich möchte hier kein Abschiedsgeschenk oder so erbetteln, aber außer zwei, drei „alles Gute“-Mails so gar keine Anteilnahme? Bringt mich doch ins Grübeln.

Connichi

Vom 12. bis 14. September war wieder Connichi in Kassel. Wir waren diesmal natürlich auch vor Ort. Mein Mann und ich haben beide am Samstag gecosplayt. Zumindest für mich fiel die Entscheidung erst 2 Wochen vor der Connichi, daher hatte ich in den beiden Wochen zuvor noch gut mit meinem Kostüm zu tun. Mehr dazu erzähle ich euch aber in einem separaten Post – vielleicht auch in zwei. ;)

Kreatives

Ich habe einiges gebastelt und genäht, allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen, euch etwas davon zu zeigen. Teilweise darf ich das auch noch nicht um niemanden die Überraschung zu verderben. Ein paar Tage müsst ihr euch noch gedulden.

Blog

Ich spiele immer mehr mit dem Gedanken eines Relaunchs meines Blogs. Einerseits hat sich so viel Inhalt angesammelt, dass es schwierig geworden ist, alles zu bearbeiten, anzupassen und aktuell zu halten, andererseits blättere ich gerne durch alte Posts. Man erinnert sich gerne an so manche Sachen, aber andererseits gibt’s da auch Posts, bei denen

Garten

Hier hat sich nur bedingt etwas getan. Wir haben auf der Nordseite unseres Hauses die vorbereiteten L-Steine mit Erde hinterfüllt, diese dann festgestampft, Unkrautvlies ausgelegt und Zierkies ausgebracht.

Vor unserer Haustüre habe ich gut 2 laufende Meter Pflaster wieder entfernt, den Split neu ausgebracht, glattgezogen und wieder zugepflastert. Die Fläche war leider etwas abgesackt, nachdem wir vorne nicht fertig gepflastert hatten. Durch die Belastung sind die Steine verrutscht und es sah nicht mehr so toll aus. Das wurde nun behoben und ich habe die restliche Fläche fast fertiggestellt (bis auf zwei Steine, die noch zugeschnitten werden müssen).

Anfang Oktober (ja, ich weiß, es verschiebt sich immer mehr) soll dann der Gärtner kommen, für den wir uns Ende Mai entschieden hatten und die Natursteinmauer auf der Südseite unseres Grundstücks anbringen, die Treppe zur Garage erstellen und auspflastern. Außerdem kommt zwischendurch nochmal die Erdbaufirma um das Grundstück weiter anzugleichen. An der Grundstücksseite zur Straße hin, werden Rasenkantensteine gesetzt, damit die Zaunfirma sind dann um Gartenzaun, Türen und Briefkasten mit Klingel kümmern dürfen.

Es steht ziemlich auf der Kippe, ob wir in diesem Jahr noch Rasen anpflanzen können. Ich befürchte nur, wenn wir das nicht machen, habe ich bis zum Frühjahr wieder eine Unkrautexplosion im Garten und das möchte ich unbedingt vermeiden. U_U