Wochenrückblick KW 04/2015

Mit kleiner Verspätung kommt nun mein Rückblick zur Kalenderwoche 4:

Meine Woche

An sich startete die Woche nicht so gigantisch, da ich in der Nacht von Sonntag auf Montag sehr schlecht geschlafen habe. Das passiert mir gerne nach dem Wochenende. Ich kann nicht einschlafen oder wache x-mal auf. Dann liege ich wach und mir gehen Sachen durch den Kopf. Recht nervig das Ganze… Meist bin ich dafür montags aber recht gut drauf, die Müdigkeit hält sich in Grenzen. Der Hammer kommt dafür dann einen Tag später: Dienstags quält man sich aus dem Bett und hofft den Tag schnell rumzubekommen. Erschwerend kam in dieser Woche dazu, dass Dienstag ein sehr langer Arbeitstag war. Nachdem ich erst nach 18:30 Uhr Zuhause war (normalerweise bin ich bis 16 oder 16:30 Uhr Zuhause), war der Abend auch fast schon gelaufen.

Mittwoch nutze ich den Abend um noch etwas im Hintergrund an meinen Blog zu basteln. Aktuell versuche ich alle meine Bilder in die Mediathek zu bekommen. Ursprünglich verwendete ich dafür einen separaten Ordner in dem ich die Bilder geordnet nach Themen abspeicherte, hochlud und verlinkte. Mittlerweile passt mir aber die Mediathek ganz gut. Es ist aber gar nicht so einfach 8 Jahre Bildmaterial nachträglich einzupflegen. Mir fehlt nun noch 1,3 Jahre und dann habe ich es geschafft. puh~~

Freitag waren wir in Nürnberg unterwegs. Erst machten wir Stopp in einem Bürofachmarkt und dann noch im Großhandel. Ich brauchte Papier für die Speisekarte, die ich aktuell für eine Pizzeria gestalte. Nach dem Shoppen ging es dann auch direkt zu besagter Pizzeria. Nachdem mein Kunde den Termin aber irgendwie versemmelt hat, sind wir mit 1 Stunde Verspätung erst nach Hause gekommen.

Samstag verbrachte ich einige Stunden in der Küche. Ich hatte Muffins gebacken. Mehr dazu in einem separaten Blogpost in den nächsten Tagen.

Sonntag war ein komischer Tag. Ich hatte eigentlich ein paar kreative Sachen vor. Stattdessen war ich noch etwas in der Küche mit der Muffindekoration zugange und am Nachmittag habe ich eine Beauty/Spa-Session eingelegt.

Ich nutzte das Wochenende übrigens auch um wieder ein paar Manga auf Ebay einzustellen. Leider habe ich die Grenze mit den 20 Artikeln pro Monat für die keine Einstellgebühr anfallen mittlerweile erreicht. Weitere Manga werde ich also erst nächsten Monat einstellen. Bei dem Tempo bekomme ich nicht vor Weihnachten 2016 meine Manga im Keller los. Uff~~~

Ausblick

Für Donnerstag habe ich endlich einen Frisörtermin ausgemacht. Der Termin wäre gefühlt schon vor Weihnachten fällig gewesen. Ich mag meine Haare, wenn sie lang sind, aber je länger sie sind umso mehr sind sie im Weg. Außerdem hängen sie so schlaff und nichtssagend an mir herunter. Wie viel ich schneiden lasse und ob es diesmal endlich eine andere Frisur als mein jahrelang erprobter Standardschnitt wird, tja… das kann ich noch nicht sicher sagen. Muss online mal noch nach ein paar Frisuren gucken. Ich werde jedenfalls berichten wofür ich mich entschieden habe.

Rezept: Pizza Tomate Mozzarella

Wir sind eigentlich totale Fans einer Pizzeria bei uns im Ort, jedoch kommt es auch vor, dass wir die Pizza selbermachen. Mal kaufen wir den Teig, mal machen wir ihn selber. Mit dem Belag wird auch zwischendurch experimentiert.

Da Pizza ja nicht unbedingt bekannt dafür ist, ein schlankes Lebensmittel zu sein, habe ich versucht ein Rezept für mich zu finden, das mein Punktebudget nicht sprengt. Beim Italiener ist das ja nicht ganz so einfach zu kalkulieren. Hier jedenfalls mein Rezept für euch. Insgesamt hat die Pizza 18 Punkte. Das klingt erst mal nach viel, lässt sich aber durchaus einplanen und wenn ihr mal vergleicht was für punkteschwere Alternativen es gibt, ist man mit 18 Punkten noch echt gut dabei.

Pizza vor dem Backen…

Pizza vor dem Backen

….und danach…

Fertige Pizza

Man möge mir vergeben, ich hatte eine ganze Kugel Mozzarella auf dem Bild verarbeitet. :P

Zutaten für eine Portion

½ Pizzateig von Lidl mit halben Glas der beiliegenden Soße (Mein Mann und ich teilen uns eine Packung, dann passt die Portion ganz gut.)

½ Kugel Mozzarella light

Hand voll Minitomaten

1 TL Kräuterbutter

Zubereitung

Zuerst den Pizzateig auf einem Backblech ausrollen. Bitte wirklich nur ausrollen und nicht mehr mit dem Nudelholz bearbeiten. Der Teig ist eh relativ dünn und wir mussten feststellen, dass er nicht so gut schmeckt, wenn er nochmal gerollt wird.

Nun die beiliegende Soße darauf verteilen. Falls die Soße zu viel erscheint, einfach weniger verwenden.

Den Beutel des Mozzarellas anschneiden und die Flüssigkeit auffangen. Darin wird später die restliche halbe Kugel aufbewahrt.

Die Kugel wird, wie eben angekündigt halbiert und eine Hälfte kommt in der aufgefangenen Flüssigkeit zurück in den Kühlschrank. Die andere Hälfte schneidet ihr in möglichst dünne Scheiben und verteilt diese dann auf der Pizzahälfte.

Nun sind die Minitomaten dran. Auch diese werden in Scheiben geschnitten und auf der Pizza verteilt.

Zuletzt verteilt ihr die Kräuterbutter in kleinen Stücken auf der Pizza. Ich verwende hierfür gerne Kräuterbutter aus der Tube. Messt die Kräuterbutter unbedingt vorher ab um euch nicht selbst zu betrügen was die Menge angeht.

Falls euch ein TL Kräuterbutter zu wenig ist, könnt ihr auch gerne einen weiteren TL dazugeben. Euer Punktewert sollte sich dann um 1 erhöhen.

Nun kommt die Pizza noch in den Ofen. Unser Backofen hat eine Pizzafunktion. Wir lassen sie auf 200 ° C für 15-20 Minuten im Backofen. Schaut am besten zwischendurch nach der Pizza. Falls sie zu dunkel wird, nehmt sie raus.

Dieses Rezept orientiert sich übrigens an meiner Lieblingspizza von Wagner. ;)

Wochenrückblick KW03/2015

Diese Woche war für mich die erste volle Arbeitswoche in dem Jahr. Dafür ist sie aber trotzdem relativ schnell um gewesen. Kein Wunder bei all dem Zeug das ich in der Woche erledigt habe. So haben wir z. B. das noch immer ungenutze Kinderzimmer leer geräumt. In einem eigentlich leeren Raum sammelt sich recht schnell Zeugs an, das man “mal schnell” wo verstauen will. Jetzt ist der Raum frisch geputzt und bis auf meinen Heimtrainer leer. Mir persönlich ist das fast zu leer, weil es jetzt so hallt in dem Zimmer.

Ich habe ein paar Abende der Woche übrigens den besagten Heimtrainer auch genutzt. Von nix kommt ja auch nix. ;)

Am Montag war ich bei der Tupperware Bezirkshandlung, habe Ware abgeholt und anschließend gings auf ne Kerzenparty. Meine letzte war schon etwas her. Gibt wieder aktuell schöne neue Sachen… :)

Zwischendurch durfte ich noch spontan wegen eines Elternabends auf meinen Neffen aufpassen. Dummerweise hat sich das mit einer Tupperwarelieferung überschnitten. Daher musste er mit zum Ausliefern. Hat aber trotzdem gut geklappt. Er war brav und zur Belohnung haben wir dann noch eine Runde Mario Kart gespielt. :)

Obwohl wir noch Januar haben, haben mein Mann und ich die regenfreie Zeit genutzt und haben etwas Außen gearbeitet. In der Garage wurden Haken für die neue Leiter angebracht und die Gartenhütte weiter ausgeräumt. Jetzt fehlt nicht mehr viel und wir können sie abreißen.

Aktuell arbeite ich an einer Speisekarte für eine Pizzeria in Nürnberg. Das ist ein Auftrag, der spontan reingekommen ist. Sowas habe ich bisher noch nicht gemacht, aber dafür läuft es echt gut. Nächste Woche soll die Karte dann gedruckt werden, damit für die Eröffnung nach dem Umbau der Pizzeria alles fertig ist.

Meine erste Stampin’ Up! Sammelbestellung ist gut über die Bühne gegangen und kam relativ zügig hier an. Viele schöne neue Sachen sind dabei.  :3 Freu mich schon auf’s Bastlen und euch ein paar neue Sachen zu zeigen.

Am Samstag haben wir spontan beschlossen mit einem befreundeten Ehepaar den Lego Movie anzusehen, der schon seit ein paar Wochen als BluRay Zuhause im Schrank stand. Der Film war überraschend lustig und echt gut gemacht. Ich musste immer wieder grinsen, wie manche Sachen umgesetzt waren. So machte der Held bei der Morgengymnastik z. B. einen Hampelmann. Da er die Beine nicht nach außen öffnen kann – ist ja eine Lego Figur – wurde der Hampelmann kurzerhand mit Vor- und Zurückbewegungen gemacht. Oder wenn die Haare im Wind wehten wackelte die gesamte Frisur auf dem Kopf hin und her.

Persönlich hat mich aber die FSK Vorgabe zu dem Film überrascht. An manchen Stellen fand ich FSK 0 doch etwas arg.

Fundstücke My Stampin Blog, eine Seite die Stampin’ Up! Demontratoren bei der Erstellung von Produktbildern mit Links zum Artikeln im Shop unterstützt. Ich habe das z. B. an dieser Stelle verwendet. Vorher habe ich das alles selbst erstellt, kopiert, hochgeladen, verlinkt usw. War sehr aufwendig bis man z. B. so ein Ergebnis hatte…

Ausblick auf die nächste Woche – Am Mittwoch erwartet mich wieder ein sehr langer Arbeitstag. Was tut man nich alles, damit man selbst und eben auch die Kolleginnen und Kollegen ihr Geld bekommen.  jaja

Ein Rezept für eine leckere Pizza habe ich für euch in der Vorbereitung.  :3 Ist mir spontan als Idee gekommen als ich mein heutiges Mittagessen vorbereitet habe.

Hoffentlich lest ihr nächsten Sonntag an dieser Stelle wieder ein Rückblick. Ich versuche sowas nun einmal pro Woche zu posten. Mochte doch etwas mehr Regelmäßigkeit in den Blog bekommen.

Ebenfalls in Arbeit habe ich neue Filofax Inserts, die ich euch zum Teil auch zum Download zur Verfügung stellen möchte. Mehr dazu demnächst. :)

Tasche für den Filofax

Filofax The Original A5 Dark Aqua

Seit Oktober darf ich ein Filofax der „The Original“-Serie in der Größe A5 mein Eigen nennen. Er ist aus Leder und in der Farbe „Dark Aqua“. Aus Angst, das Leder zu verkratzen oder zu verdrecken, hatte ich ihn bisher immer in einer separaten Stofftasche in meiner Handtasche liegen, wenn ich mit ihm das Haus verlassen habe. Dies sollte aber kein Dauerzustand sein. Aus diesem Grund habe ich mir ein paar Wochen vor Weihnachten einen schönen Stoff besorgt und am Wochenende vor Weihnachten eine Tasche für meinen Planer genäht. Sehr geholfen hat mir dabei ein Tutorial von Sweetly Angel, das ich auf YouTube gefunden habe.

In nicht mal einer Stunde war die Tasche genäht. Das ging ganz fix. Jetzt habe ich sie schon seit 2,5 Wochen im Einsatz. Leider löst sich mein Logo bereits ab. Das muss ich wohl doch aufnähen, da das Bügeln nicht ganz ausreicht. Vielleicht ist es auch etwas ungünstig platziert. drop

auf-neben-tasche

Und wie findet ihr sie? Ich finde die passenden Farben super!

Freitagsfüller 2015/03

Freitagsfüller

  1. Zurzeit bin ich süchtig nach Basteln mit Papier und Stempel.
  2. Damit beschäftige ich mich die letzte Zeit recht intensiv.
  3. Mit nur einem Klick kann ich mich manchmal sehr schnell anfixen lassen. XD
  4. Das neue WW-System mit den Nicht-mehr-Sattmachern ist mir zu kompliziert.
  5. Es muss doch nicht sein, alles aufzuheben und den Keller zu vermüllen.
  6. “Sweet Kiss” ist zurzeit mein Lieblingstee.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf kreative Zeit für mich, morgen habe ich Arbeiten in der Gartenhütte/Garage und ein Treffen mit einem befreundeten Elternpaar geplant und Sonntag möchte ich an meinem Blog basteln!

Die fettgeschriebenen Antworten sind von mir, die normal geschriebenen Sachen wurden vorgegeben. Der Freitagsfüller ist eine Art Lückentext, den jeder selbst füllen kann. Mehr zum Thema “Freitagsfüller” findet ihr auf dem Blog der Initiatorin, Barabara.