Labels für meine genähten Kleinigkeiten

Seit ich zum ersten mal in einer GosuRori gesehen habe, dass man Stoffetiketten für seine eigenen genähten Klamotten bestellen kann, wollte ich soetwas auch für meine Werke haben. Das dürfte um 2005 gewesen sein. Seitdem habe ich immer mal wieder das Thema aufgegriffen. Da ich bisher keine Labels gefunden habe, die mir gefallen haben, habe ich keine bestellt. Vor 6 oder 7 Wochen bin ich aber wieder einmal auf den Webseiten verschiedener Firmen gewesen und habe online etwas herumexperimentiert. Erst auf der Webseite der Firma Dortex hatte ich die Möglichkeit meine Labels so auszuarbeiten, wie ich es haben wollte – mit meinem eigenen gezeichneten Logo mit in einer “Live-Ansicht”. Für die Verwendung meines gezeichneten Motivs habe ich zwar einen Aufpreis zahlen müssen, da dieses erst für die gewebten Labels umgerechnet werden musste, aber das war es mir wert.

Die tatsächlichen Labels sehen zwar farblich etwas anders aus, als die Online-Vorschau, sind aber trotzdem schön geworden. Auch bin ich froh, dass ich mich doch für die größere Variante entschieden habe.  juhu~

Kommentare

Ella

11. Dezember 2012, 20:36 Uhr

Nein. sind die niedlich *_* OMG ich möchte auch welche! *lach* juhu~

[...] vor dem ersten Erstellen einer Kartenrückseite gezeichnet hatte. Nachdem ich mir für meine Labels zum Einnähen/Aufbügeln ein eigenes Logo zusammengeschustert habe, dachte ich mir, es wäre ganz nett, das Logo auch [...]

[...] Bei dieser Tasche stimmt der bunte Dekostreifen z. B. nicht an den Rändern überein und das Suzu-Label ist schief [...]

Kommentar schreiben

Kommentar

°x° °o° x_x lol kisskiss juhu~ jaja heart drop cool~ blush ^_^ ^^? ^^ ^-^ XD TT_TT >:D >.< ;) :P :3 :) :( ._. -_- *-*