Freitagsfüller 2015/16 und 2015/2017

Freitagsfüller

  1. Anrufbeantworter  wir haben zwar einen, aber er nervt mich – rufe so ungern zurück.
  2. Der beste Erdbeerkuchen ist immer noch von meiner Oma.
  3. Es ist noch so viel Arbeit im Garten übrig.
  4. Wenn ich mit meinem Garten fertig bin, werde ich auch Erdbeeren anpflanzen.
  5. Ich habe momentan so viele Projekte in der Warteschleife.
  6. In unserem Land wird viel zu viel reglementiert.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Arbeiten im Garten, morgen habe ich das Verlegen der Bewässerung und abstecken meines Gemüsebeetes geplant und Sonntag möchte ich auf eine Veranstaltung bei uns im Ort gehen!

Vergangene Woche

Und der Vollständigkeit halber hier noch der fehlende Freitagsfüller von letzter Woche:

  1. Gesetzt den Fall, dass wir gut vorankommen, wird bald Rasen angesät.
  2. Manchmal ist es mir einfach zuviel.
  3. Eine Mini-Auszeit am Tag wäre echt mal schön.
  4. Zuletzt habe ich einen Kuchen für Ostern gebacken.
  5. Wenn die Kirschblüten, sehen die Bäume auf dem Grundstück nebenan so hübsch aus.
  6. Schlechtes Wetter, nein danke!
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Mangalesen, morgen habe ich einen Besuch bei einem Autohausgeplant und Sonntag möchte ich im Garten etwas tun!

Die fettgeschriebenen Antworten sind von mir, die normal geschriebenen Sachen wurden vorgegeben. Der Freitagsfüller ist eine Art Lückentext, den jeder selbst füllen kann. Mehr zum Thema “Freitagsfüller” findet ihr auf dem Blog der Initiatorin, Barabara.

Die Spargelzeit geht los

Heute Morgen hat Google mich schon wieder mit einem neuen Logo überrascht. War es gestern noch das Pony-Express-Jubiläumsspiel, wurde heute die Spargelzeit angekündigt.

Screenshot der Google-Seite vóm 15.04.2015

Mich persönlich freut es ja, dass es endlich wieder frischen Spargel geben soll. Bisher habe ich aber noch keinen im Laden entdeckt. Muss ich glatt mal Ausschau halten.

Dass ich Spargel gerne zubereite und esse war aber nicht immer so. Bei meiner Mutter gab es nie Spargel. Ab und zu machte meine Oma zwar einen Spargelsalat, aber davon habe ich nie gegessen. Meine Mutter erzählte mir einmal, dass sie keinen Spargel isst, da ihr Onkel wohl eine widerliche Art hatte, das Gemüse zu essen. Regelrecht ausgeschlürft und ausgesaugt soll er die eingelegten Stangen haben. Das muss sie wohl als Kind so traumatisiert haben, dass sie nie Spargel essen wollte. XD

Als ich bei Mama auszog, bin ich über Zufall über ein Rezept mit Spargel gestolpert. Aus Neugierde haben wir es dann nachgekocht. Siehe da: Spargel schmeckt ja doch! Nachdem wir uns zuerst nur an Spargel in Gläsern getraut haben, weil wir außerhalb der Saison das Rezept zubereiteten, wurde es später auch mit frischen Stangen gekocht.

Jetzt, da wir den Garten bepflanzen, hatte ich tatsächlich überlegt auch Spargel anzupflanzen. Ich glaube aber, dass mir das zu kompliziert ist. Außerdem brauchen die Jungpflanzen ein paar Jahre (!) bist man ernten kann. Da lasse ich doch lieber ernten und kaufe ein. Andererseits würde ich das Stechen auch gerne mal selbst probieren. Ob man sowas machen kann, wie es z. B. bei den Erdbeerfeldern möglich ist, zupfen und nach Gewicht bezahlten? Wobei in diesem Fall wohl eher stechen. :) Die Bauern jammern doch angeblich gerne, dass sie ihren Spargel nicht aus den Feldern bekommen, weil die Erntehelfer fehlen. Ich würde gerne mein eigener Erntehelfer sein. Mich müsste man nicht mal bezahlen. XD Da geht’s eher um das Selbermachen und das „Habe ich selbst gestochen“-Gefühl. Vielleicht könnte man sowas als Event machen? *lach* Wenn sich dafür die Kosten für den Spargel etwas in Grenzen halten und man dafür Spaß dabei hat, warum nicht!? :) Falls jemand aus meiner Gegend sowas kennt, bitte einen Kommentar dalassen!

Wie steht ihr eigentlich zu dem Gemüse? Begeisterte Esser oder wird es kritisch beäugt? Falls jemand Rezepte empfehlen kann, immer her damit! ;)

Gemüseanbaukalender

Ich füttere aktuell mein Filofax mit allerlei Infos zum Thema Gärtnern. Nachdem mein Filofax zum Organisieren und Planen verwendet wird, wollte ich unbedingt eine Übersicht für den Anbau von Gemüse. Zufällig habe ich auf der Seite von Hornbach eine solche Übersicht gefunden. Auf A5 ausgedruckt passt der Gemüseanbaukalender wunderbar in mein Filofax. Zusätzlich zu diesem Kalender habe ich noch ein paar andere Infos und Anleitungen (z. B. Schneiden von Buchsbäumen, Bewässerungssystem installieren etc.) gefunden. Diese Anleitungen haben auch ihren Weg in mein Filofax gefunden, allerdings musste ich manche Sachen bearbeiten und neu in Form bringen.

Dachte mir, für diesen Tipp interessieren sich noch andere Filofax-Besitzer und -Besitzerinnen oder allgemein die Hobbygärtner unter meinen Leserinnen und Lesern, denn den Kalender kann man auch so nutzen, ohne ihn extra einzuheften. :)

Volks Dollfie World Cup 2015

Heute mal wieder ein Post zum Thema Ball Jointed Dolls. Ja, das Thema lässt mich nicht los, auch wenn ich in der Szene nicht mehr aktiv bin.  jaja

In 2013 hatte Volks meines Wissens zum zweiten Mal zum Dollfie World Cup aufgerufen. Hierbei konnte man verschiedene Puppenköpfe kaufen, sich ein Charakterkonzept überlegen und die Köpfe entsprechend bemalen. Von dem Köpfen wurden dann Fotos gemacht und an Volks geschickt. Die Herstellerfirma traf eine Vorauswahl und wer in die engere Auswahl kam, durfte sein Werk nach Japan schicken für’s Finale. Es gab aber auch einen Wettbewerb zum Thema Outfit Design für YoSDs

Ich hatte damals auch überlegt mitzumachen. Mir persönlich hatte von den beiden angebotenen Köpfen der DWC Head #02 sehr gut gefallen.  Da Ball Jointed Dolls aber ein sehr teures Hobby ist und ich eigentlich gar keine Zeit dafür habe, hatte ich es aber gelassen. Auch hatte ich keinen passenden Körper für den Puppenkopf. Auf Nachfrage bei Volks wurde mir gesagt, dass es nicht möglich sei, Körper einzeln zu bestellen. Später, habe ich aber gemerkt, dass Volks seine Meinung änderte. Leider war es damals bereits zu spät um noch zu bestellen und an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Über Instagram habe ich nun gesehen, dass Volks für 2015 erneut den Dollfie World Cup ausgerufen hat.

Dollfie World Cup 2015 Screenshot von Volks.co.jp

 

Auch dieses Jahr gibt es zwei Kategorien: “SD Dress Design Championchip” und “SD Makeup Championchip”. Man kann für den Makeup Wettbewerb diesmal aus 3 Köpfen wählen. Wie bereits 2013 sind der DWC Head #01 und #02 dabei. Neu ist der DWC Head #03. Auch ein sehr schöner Mold, wenn man den Promo-Pics glauben schenken darf. Leider gibt es noch keine oder nur weniger Bilder von Teilnehmer/innen, da es diesen Kopf erst seit ein paar Tagen zu kaufen gibt.

DWC Heads #01 - Promopics

DWC Heads #02 - Promopics

DWC Heads #03 - Promopics

Ich bin schon gespannt, wie diesmal die Werke der Teilnehmer/innen aussehen werden, die es ins Finale schaffen. Vermutlich werde ich nicht teilnehmen, auch wenn es mir ganz schön in den Fingern juckt.

Falls sich jemand noch mehr Fotos zu den verschiedenen Head Molds ansehen möchte, empfehle ich einen Blick auf Volks Instagram-Account. Ansonsten habe ich hier noch ein paar Pinterest Pinwände, die von mir mit Bildern “gefüttert” werden:

Follow Heike Schönfeld’s board Volks DWC 01 on Pinterest.

Follow Heike Schönfeld’s board Volks DWC 02 on Pinterest.

Follow Heike Schönfeld’s board Volks DWC 03 on Pinterest.

Rückblick KW 14 und 15

In der Kalenderwoche 14 hatten wir Urlaub. Schon vor unserem Urlaub habe ich darauf gehofft in dieser Woche etwas im Garten machen zu können. Dummerweise hat uns das Aprilwetter einen ganz schönen Strich durch die Rechnung gemacht. Im Stundentakt schien die Sonne, regnete es plötzlich und sogar Hagel war dabei. Das nervte nach dem ersten Tag schon ganz schön. Um Ostern wurde das Wetter dann zum Glück besser. Wir besorgten weitere Granitblöcke und Mineralbeton um unsere Granitmauer fortzuführen. Außerdem statteten wir zwei Baumschulen einen Besuch ab und machten uns Gedanken zur weiteren Gartengestaltung. Am Wochenende der KW15 haben wir dann ENDLICH die ersten zwei Pflanzen für den Garten gekauft. Das eine Hochbeet hinter der Granitmauer an der Garage habe ich vorbereitet und die Pflanzen gepflanzt. Das ist auch ganz schön zeit- und arbeitsintensiv.

Übrigens habe ich auch noch ein paar Pflanzen vorgezogen in den Zimmergewächshäusern. die ich noch Zuhause hatte. Mein Neffe hat mir bei den Vorbereitungen geholfen und sein eigenes Katzengras angepflanzt. :)

Während meines Urlaubs habe ich übrigens noch Ostereier gefärbt (vor Ostern versteht sich) und viele Osterkörbchen gebastelt. An Ostern war mein Teil der Verwandtschaft zu Besuch bzw. wir zum Mittagsessen bei den Schwiegereltern. Da bekam jeder ein selbstgebasteltes Körbchen mit passendem Inhalt.

Nach Ostern war ich von Mittwoch bis Freitag in Holzhausen am Ammersee auf einem Seminar der Bayerischen Verwaltungsschule. Ist echt ein schönes Fleckchen da unten. Mit ein paar Seminarteilnehmerinnen habe  ich nach dem Unterricht eine Fahrradtour gemacht. Man konnte sich die Räder bei der BVS leihen. Allgemein ist das Seminarzentrum gut ausgestattet. Es gibt Sportprogramm, Vollpension, WLAN (mehr schlecht als recht), Getränke für die Seminare, mehrere Kaffeepausen, Bademöglichkeiten im See (viel zu kalt), Kegelbahn, Pool, Bierstüberl und und und. Bei gutem Wetter konnte man sogar die Alpen sehen. Hier mal ein paar Bilder, die ich gemacht habe…

Während der Seminardauer konnte ich natürlich nichts im Garten arbeiten. Das war wirklich Zwangsentspannung für mich. Dafür gings direkt nach meiner Rückkehr weiter.

Aktuell planen wir noch an der Fläche, die über der Natursteinmauer im Garten an der Grundstücksgrenze liegt. Die Fläche (ca. 2 x 20 Meter) soll ebenfalls noch bepflanzt werden. Mein Mann kümmert sich noch um die Bewässerungsanlage und gräbt momentan einen schmalen Graben für das Kabel der Steuerung,

Ausblick auf die nächste(n) Woche(n)

Wir wollen in der kommenden Woche nochmal zu einer anderen Baumschule, die uns von einem Bekannten empfohlen wurde. Außerdem soll unsere Natursteinmauer hinter dem Haus endlich fertig werden.

Mit der Planung für den Garten soll es auch noch weitergehen. Außerdem hoffe ich, dass wir in der KW 16 die Bewässerungsanlage soweit einbauen können. Dann fehlt nicht mehr viel und wir können hinter dem Haus den Rasen anpflanzen.

Zu guter letzt sollte ich auch noch Reifen wechseln… *seufz* Ihr seht, ich habe viel zu viel zu tun…